Aktuelles

Am 05. Juni findet in den Räumlichkeiten des JOSEPHS in Nürnberg die SmartDiF Abschlusstagung in Kooperation mit dem 103 Chapter Meeting des AFSMI statt. In der Veranstaltung wird der Begriff der digitalen Dienstleistung betrachtet, ein Einblick in Methoden zur Entwicklung digitaler Dienstleistungssysteme gegeben und thematisiert, wie eine effiziente Dienstleistungserbringung sichergestellt werden kann. Ferner lernen wir die neue DIN SPEC 33453 - Entwicklung digitaler Dienstleistungssysteme - kennen, die kurz vor der Veröffentlichung steht. In interaktiven Workshops wird aufgezeigt, wie Unternehmen Geschäftsmodelle entwickeln können, um neue Chancen gezielt zu nutzen und langfristig...mehr

Was hat sich im Bereich Dienstleistungsinnovationen getan, wo befinden wir uns heute und wie kann die Zukunft aussehen?

Lernen Sie auf der Dienstleistungstagung 2019 „Service Systems Innovation“ am 08. und 09. April nicht nur die vielfältigen Forschungsprojekte mit ihren richtungsweisenden Ergebnissen kennen, sondern erleben Sie, wie diese Themen in Politik und Wirtschaft angekommen sind und umgesetzt werden. SmartDiF wird mit einem eigenen Projektstand auf der Tagung vertreten sein und die aktuellen Projektergebnisse einer breiten Öffentlichkeit präsentieren. 

Was gibt es sonst noch auf der Dienstleistungstagung 2019 zu erleben?

Im Rahmen eines SmartDiF Konsortialtreffens kamen am 11.04.2018 die Forschungspartner, sowie Vertreter aus Industrie und Forschung in den Räumlichkeiten des offenen Innovationslabors JOSEPHS in Nürnberg zusammen. Neben der Vorstellung des aktuellen Standes der Arbeiten im Projekt wurden auch bisher erzielte Ergebnisse präsentiert und in einem Workshop angewandt. Außerdem wurde ein reger Austausch der Anwesenden zu den Themen des Projektes forciert um künftige Anknüpfungspunkte, Entwicklungspotentiale und Anwendungsbereiche zu erheben und zu diskutiert.

Neben zahlreichen weiteren Themen gaben die Projektpartner Schaeffler und Siemens einen Einblick in die bisherige Zusammenarbeit...mehr

Unter dem Titel „Transfer aus der Industrie-4.0-Forschung“ gestaltete der VDMA - Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. - am 22. November 2017 einen Infotag welcher Unternehmen mit aktuellen Forschungsvorhaben vernetzte. Im Mittelpunkt standen die zwei Fragen: Welche Forschungsprojekte im Umfeld Industrie 4.0 gibt es und wie kann ich darüber einen Überblick bekommen? Was sind deren Ergebnisse und wie kann ich diese für mein Unternehmen nutzen? Antworten hierauf gaben Vorträge und ein großer Projektmarktplatz.

Das Forschungsprojekt SmartDiF war mit einem eignen Infostand vor Ort und präsentierte im Rahmen kurzer Pitches den anwesenden Unternehmensvertretern die Ziele und...mehr

 

 

Benedikt Höckmayr und Prof. Dr. Angela Roth haben auf Basis der in SmartDiF erarbeiteten Inhalte ein Paper auf einer der rennomiertesten Konferenzen im Bereich der Wirtschaftsinformatik, der International Conference on Information Systems (ICIS), platziert. Im Beitrag wird das im Projekt entstandene Vorgehen zur faktenbasierten Entwicklung von Servicesystemen mit einschlägigen theoretischen Fundierungen vereint und dient somit als sowohl praxistaugliches als auch wissenschaftlich valides Fundament für weitere im Projekt bzw. im erweiterten Rahmen anstehende Entwicklungsvorhaben.

Der Beitrag kann unter folgendem Link abgerufen werden: ...mehr

Am 03.08.2017 kamen die Forschungs- und Praxispartner des vom BMBF geförderten Projekts SmartDiF zu einem Anforderungsworkshop für Tools zur Prozessverbesserung zusammen. Nach einer kurzen Einführung in den betrachteten Prozess des Schmiermitteltauschs strukturierten die Teilnehmer die aktuellen Herausforderungen und Erfolgsfaktoren innerhalb des Prozesses. Anschließend wurden hieraus mögliche Lösungsszenarien skizziert und bewertet. Die erarbeiteten Ergebnisse werden für die generische Weiterentwicklung digitaler Tools zur Visualisierung und Analyse von Prozessen im weiteren Projektverlauf genutzt und im weiteren Projektverlauf umgesetzt.

Der Workshop fand in den Räumlichkeiten...mehr

Am Freitag, den 28. Juli 2017, wurde im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekts SmartDiF (www.smartdif.de) Teile der „Werkzeugmaschine 4.0“, einem Innovationsprojekt der Schaeffler Technologies AG & Co. KG, an die digitale Plattform „MindSphere“ der Siemens AG angeschlossen. Seitdem sendet die Maschine kontinuierlich reale interne Daten aus der Produktion in das externe Ökosystem der MindSphere. Die Maschine ist im Schaeffler-Werk Höchstadt an der Aisch im Einsatz, wo Spezialisten und SmartDiF-Mitarbeiter von Schaeffler und Siemens zusammenkamen, um die Installation der Hardware, sowie die Inbetriebnahme der...mehr

Seiten